Hafen Zingst

Fahrgastschifffahrt, Liegeplatz

Der Hafen existiert nach umfangreicher Rekonstruktion und Erweiterung in seiner jetzigen Gestalt seit 1993.

Dabei haben Anlegestellen, Häfen und Werften an der Boddenseite Zingst für den Ort stets große Bedeutung gehabt.

Von hier aus begann um 1500 die Geschichte der Schifffahrt, die Zingst im 18. und 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden und blühenden Seefahrerdorf machte. Hier wurden 1891 seegehende Schiffe gebaut (der Name "Werftstraße" erinnert daran) und hier war auch die Anlegestelle der Dampfer, die bis in die jüngere Zeit die Mehrzahl der Urlauber nach Zingst brachten.

Vom Hafen aus geht der Blick südwärts über die Inseln Großer und Kleiner Kirr bis zum Turm der Barther Marienkirche. Dem Betrachter bietet sich das typische Bild der Boddenlandschaft.

Flach und eben, nur wenige Zentimeter über dem Wasserspiegel breitet sich vor dem Auge ein einzigartiges Naturparadies. Von hier aus kann in herbstlichen Abendstunden der Einfall der Kraniche beobachtet werden.

Lage & Anfahrt

Hafen Zingst | Am Hafen, 18374 Zingst |
ca. 8 km entfernt
Kontakt

Kontakt

Hafen Zingst

Am Hafen, 18374 Zingst

Karte

Mehr zu entdecken